Somatic Healing Arts

Eine der ältesten und
einfachsten Heilweisen

Die Massage wird weltweit zur Gesundheitspflege eingesetzt. Berührung ist für uns genauso wichtig wie Essen, Trinken und Schlafen … und tut einfach gut!

Regelmässige Massage bietet eine wunderbare Möglichkeit, die eigene Gesundheit zu erhalten und zu pflegen, die eigene Körperwahrnehmung zu schulen und somit eine erhöhte Lebensqualität zu geniessen.

Die Grundlage der Esalen® Massage ist die klassische schwedische Massage, die in einer sehr exakten Weise mit den Muskeln und der Zirkulation arbeitet.

So, wie wir uns täglich waschen und die Zähne putzen, braucht auch das Muskel- und Bindegewebe regelmässige Pflege, um gesund zu bleiben. Massage entspannt Haut, Muskulatur und Bindegewebe. Gelenke werden gelockert. Massage löst Verkrampfungen, Verklebungen und Verspannungen, regt die Durchblutung an und fördert den Zellstoffwechsel und die Entschlackung im Gewebe. Schmerzen werden gelindert und Stresshormone im Körper werden gesenkt. Der gesamte Organismus entspannt sich – körperlich, geistig und seelisch.

Das wichtigste Ziel in der Massage ist für mich, die Selbstheilungskräfte des Organismus zu unterstützen, Dich respektvoll und behutsam zu begleiten, aufgrund meines Wissens, meiner Intuition und meiner Erfahrung die richtigen „Werkzeuge“ einzusetzen, d. h. zum richtigen Zeitpunkt die passende Kombination von Massage- und Körperarbeit-Techniken auf Dein individuelles Bedürfnis abzustimmen.

Durch das Erleben tiefer Entspannung führe ich Dich an den Platz in Deinem Inneren, wo Du den Alltag einmal hinter Dir lassen kannst und für eine Weile in Frieden und Stille mit Dir selbst bist, wo Du Deinen eigenen Ruhepunkt findest, um Körper, Geist und Seele bewusst wahrzunehmen, und Deine Kraftquellen aufrufen kannst. So kann sich Dein gesamter Organismus regenerieren.

In der klassischen Massage kommen in der Regel fünf wesentliche Handgriffe zum Einsatz: Ausstreichungen , Knetungen, Reibung = Zirkelung, Klopfung, Erschütterung = Vibration.
Mit diesen Grundbewegungen werden alle oberflächlichen Muskeln der Körperrückseite und Vorderseite systematisch massiert.

Vom technischen wie auch anatomischen Wissen her stellt die klassische Massage eine unentbehrliche Grundlage für viele andere Körpertherapieformen dar. Der Begriff „klassisch“ wird unterschiedlich interpretiert: Einmal soll damit ausgedrückt werden, dass es sich dabei um eine Methode aus dem Altertum handelt. Andererseits soll sie gegenüber vielfältigen Sondermethoden und Spezialmethoden in der manuellen Therapie dargestellt werden.

Eine wichtige Epoche in der Entwicklung der klassischen Massage ist die sog. „schwedische Epoche“, aus der heraus sich die o. g. fünf wesentlichen Handgriffe der schwedischen und später klassischen Massage entwickelt haben.